Gleich zwei auf einen Streich – Referendare der ZfsL Hagen werden muTiger

Insgesamt 35 angehende Lehrerinnen und Lehrer des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Hagen wurden in zwei aufeinanderfolgenden Kursen zu muTiger-Kursleitern ausgebildet. Gemeinsam mit dem muTiger-Trainer Ernst Nieland haben ehemalige Referendare neue Nachwuchs-Referendare zu muTiger-Kursleitern ausgebildet - dabei saßen sie selbst noch vor rund einem Jahr auf der „Schulbank“ um Kursleiter für die muTiger-Stiftung zu werden.

Die Kursleiterinnen und Kursleiter können sich noch genau daran erinnern, wie sie sich gefühlt haben als sie vor einem Jahr kritische Situationen in Form von Liveszenarios "durchlebt" haben. Aber genau diese Fähigkeit, sich in kritische Situationen innerhalb und außerhalb des Schulkontextes hineinversetzen zu können, ist es, die sie ihren Kolleginnen und Kollegen in ihrer Rolle als „Botschafter“ für das Thema Zivilcourage, vermitteln. Die neuen Referendare können nun selbstständig muTiger-Kurse durchführen und helfen dadurch den Schülerinnen und Schülern, kritische Situationen richtig einzuschätzen, einen kühlen Kopf zu bewahren und im Ernstfall richtig zu handeln, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Alle Teilnehmer haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen und werden zukünftig im Namen der muTiger-Stiftung den Gedanken der Zivilcourage in die Lehrerausbildung wie in die Klassenzimmer in ihren Schulen tragen.