Unsere neue Broschüre: muTige Auszubildende zeigen Zivilcourage

Die gesellschaftliche Entwicklung in den vergangen Jahren macht es uns nicht leicht, bei öffentlichen Übergriffen einfach wegzuschauen, vielmehr benötigen wir immer häufiger das richtige „Handwerkzeug“, um mit bedrohlichen Situationen professionell umzugehen und uns nicht selbst zu gefährden.

Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass die Förderung von Zivilcourage, und damit der Bereitschaft, Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen, einen zentralen Bildungsauftrag darstellt und haben den vierstündigen muTiger-Kurs fest in ihrem Ausbildungsplan integriert. Ziel der muTiger-Stiftung ist, Jugendliche und Erwachsene für das schnelle Erkennen von Gewaltsituationen zu sensibilisieren und Regeln für effektives Eingreifen zu vermitteln. Neben der Theorievermittlung erhalten die Auszubildenden auch die Möglichkeit, ihr neu erworbenes Wissen in nachgestellten Szenarien-Übungen direkt anzuwenden. Der muTiger-Kurs bietet ihnen Handlungssicherheit in kritischen Situationen und trägt zur besseren Einschätzung ihrer eigenen Stärken und Grenzen bei. Dadurch wird ihnen die Angst genommen, sich im Ernstfall vor das Opfer zu stellen und dem Täter Grenzen aufzuzeigen, damit die Situation erst gar nicht eskaliert.

Falls auch Sie mit gutem Beispiel vorangehen und den muTiger-Kurs zum festen Bestandteil Ihrer Ausbildung machen möchten, steht Ihnen die Opens external link in new windowmuTiger-Stiftung gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Initiates file downloadAuszubildenden-Broschüre