FSJler aus Münster lernen Zivilcourage

Was lernt man eigentlich alles während eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)? Junge Erwachsene erhalten in ihrem FSJ rund ein Jahr die Möglichkeit, sich im karitativen oder sozialen Bereich zu engagieren und so einen wichtigen Beitrag zu einem besseren gesellschaftlichen Zusammenleben zu leisten. So lernen sie nicht nur "für die Schule", sondern auch für das Leben. Was passt zu diesem Motto wohl besser als ein Kurs zur Förderung von Zivilcourage?

16 engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Freiwilligen Sozialen Jahres aus Münster haben erfolgreich und mit viel Herzblut einen muTiger-Kurs absolviert. Sie haben konstruktiv zur gemeinsamen Lösungsfindung beigetragen und auch der Spaß an der Sache blieb, trotz des ernsten Themas, nicht auf der Strecke.

Vielen Dank an die motivierten FSJler, es hat uns sehr viel Freude bereitet!