innogy SE in Köln spendet „Energie“ zur Förderung von Zivilcourage

11 Ausbilder, ihr Ausbildungsleiter und ein Auszubildender der innogy SE in Köln - nein, sie spielen nicht Fusßball - sie haben zu Beginn der Adventszeit erfolgreich an einem muTiger-Kurs teilgenommen und damit einem besonderen Anliegen ihre „Energie“ gewidmet – der Förderung von  Zivilcourage. Damit unterstreicht der Energiekonzern die Bedeutsamkeit, die das Thema Zivilcourage in der Gesellschaft einnimmt – denn jeder einzelne Bürger ist betroffen wenn es darum geht, in kritischen Situationen anderen Menschen zu helfen und dann ist es wichtig, schnell das Richtige zu tun. Dieses Handwerkzeug wurde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dem muTiger-Kurs erfolgreich vermittelt und auch wenn es sich um ein ernstes Thema handelt, hatten alle Beteiligten auch ein wenig Spaß bei dem Kurs und sind gewappnet für den Umgang mit kritischen Situationen, die sie in ihrem beruflichen aber auch privaten Alltag begegnen können.