Der muTiger-Kurs goes "digital"

Aufgrund der hohen Nachfrage nach einem Alternativprogramm zu unserem klassischen Präsenz-muTiger-Kurs bieten wir demnächst auch eine Online-Variante unseres muTiger-Kurses an.

 

Ganz ohne unmittelbaren „Körpereinsatz“ begeben wir uns virtuell in die „Höhle des muTigers“ und stellen fest, dass die Schauplätze für Konfliktsituationen schon längst nicht nur Öffentliche Verkehrsmittel, Parks und Schulhöfe sind, sondern sich zunehmend auch auf digitaler (z. B. Cyber-Mobbing) bzw. sozialer Ebene (z. B. Diskriminierung von Personengruppen, Beschimpfung aber auch die Missachtung von CoVid-19-Sicherheitsmaßnahmen) abspielen.

 

Insbesondere während der aktuellen Corona-Pandemie ergeben sich in unserem unmittelbaren Alltag immer wieder Situationen, in denen wir unsicher sind, alle Gefahren bestmöglich auszuschließen und solche, in denen offensichtlich die empfohlenen Handlungsanweisungen (z. B. Abstandsregelung, Mundschutz) missachtet werden. Wie können wir uns in solchen Fällen verhalten? Ist es unsere Pflicht als zivilcouragierter Bürger in diesen Fällen einzugreifen? Und vor allem: was ist dabei zu beachten?

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen im Rahmen eines Online-Kurses unter der fachlichen Anleitung der muTiger-Kursleiter, was Zivilcourage bedeutet. In dem Life-Teaching-Portal werden Konflikt-Szenarien anhand von Kurzfilmen und Fallbeispielen dargestellt und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeitet. Dabei erhalten sie auch die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und zu reflektieren. Sie erhalten zudem wertvolle Tipps, wie im Fall der Fälle zukünftig noch effektiver geholfen werden kann und erlangen dadurch mehr Handlungssicherheit in ihrem Alltag.

 

Sollten Sie Fragen zu unserem Online Kurs-Konzept haben kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter +49 (0) 176 72650832 oder per E-Mail an: Opens window for sending emailinfo@mutiger.de.

 

Frau Sandra Lord freut sich auf Ihre Anfrage!