Düsseldorf wird muTiger

Vor rund einem Jahr hat der kriminalpräventive Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf den muTiger-Kurs für mehr Zivilcourage fest in dem Veranstaltungsplan der Volkshochschule Düsseldorf verankert und damit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht. Mittlerweile haben rund 38 Düsseldorfer an dem muTiger-Kurs teilgenommen und damit zu mehr Zivilcourage in der Stadt beigetragen.

Der kriminalpräventive Rat wurde vor rund 25 Jahren gegründet und ist das zentrale Koordinations- und Beratungsgremium der Stadt Düsseldorf, das unter Beteiligung örtlicher Gremien und Einrichtungen sowie der Bürgerinnen und Bürger, zur systematischen Verhütung von Straftaten beitragen soll. Auf der Suche nach praxisnahen und authentischen Wegen zur Förderung von Zivilcourage ist die Fachgruppenleitung schließlich auf die muTiger-Stiftung aufmerksam geworden. Nach einem ersten muTiger-Kurs mit Verwaltungs- und Polizeimitarbeiterinnen und -mitarbeitern des kriminalpräventiven Rats Düsseldorf wurden weitere Kurse in Kooperation mit der Düsseldorfer Volkshochschule durchgeführt und sogar eigene Kursleiter als Multiplikatoren ausgebildet.

Ziel des Projektes ist es, so viele Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger wie möglich anzusprechen, um sie für einen muTiger-Kurs zu begeistern und dadurch ihr Bewusstsein für das Thema Zivilcourage in der Öffentlichkeit nachhaltig zu steigern.